Freiraum-Logo
Insa Röhling
Gesundheitswissenschaftlerin (BHC)
Dipl. Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin
Dipl. Lauftherapeutin
Nordic Walking Basic Instructor


Gesundheitsmanagement


 


Allgemeines

Betriebliche Gesundheitsförderung
Workshops/Seminare
Coaching
Kontakt

Betriebliche Gesundheitsförderung /
betriebliches Gesundheitsmanagement

Allgemeines:

Betriebliches Gesundheitsmanagement
Setting-Ansatz
Ziele des betrieblichen Gesundheitsmanagements
Meine Angebote:
Implementierung einer betrieblichen Gesundheitsförderung (betriebliches Gesundheitsmanagement)
Einführung und Moderation von Gesundheitszirkeln /
Fokusgruppen / Gesundheitsworkshops
Workshops / Seminare zu ausgewählten Themenkomplexen
Coaching für Führungskräfte

 
Betriebliches Gesundheitsmanagement

Das Ziel eines jeden Unternehmers ist ein produktives und gesundes Unternehmen. Dieses Ziel kann auf Dauer nur erreicht werden mit gesunden, leistungsfähigen und motivierten Mitarbeitern. Gesundheit ist dabei die Voraussetzung für Leistungsfähigkeit und somit der Schlüssel für den Unternehmenserfolg.
 
Gesundheit ist ein persönliches Gut, jedoch sind ihre Voraussetzungen u.a. abhängig von den ökonomischen und sozialen Lebensbedingungen und den persönlichen Handlungskompetenzen, die dem Menschen zur Verfügung stehen. In der Ottawa Charta betont die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass die Gesundheit nicht nur in der Verantwortung des Einzelnen liegt, da das Verhalten des Einzelnen auch durch ökologische, ökonomische, kulturelle und politische Faktoren beeinflusst wird. Daraus ergibt sich, dass der individuelle Gestaltungsspielraum für Veränderungen in der Regel begrenzt ist.
 
Die Arbeitswelt stellt einen wesentlichen Einflussfaktor auf die Gesundheit dar. So werden am Arbeitsplatz die Voraussetzungen für Gesundheit wesentlich mitbestimmt. Auch die gesundheitsrelevanten Werte und Normen, die in einem Unternehmen vorherrschen, und der Umgang mit der Gesundheit der Mitarbeiter beeinflusst das Denken und Verhalten der Mitarbeiter.

Seitenanfang

Setting-Ansatz

Mit dem Setting-Ansatz werden die Menschen in ihren sozialen Lebensbezügen - hier die Arbeitswelt - ins Zentrum der Überlegungen gerückt. Damit werden die Mitarbeiter an dem Ort erreicht, wo sie arbeiten und einen Großteil ihrer Zeit verbringen sowie die Möglichkeit haben, Einfluss auf ihre Situation zu nehmen. Ziel des Settings Betrieb ist es, unter aktiver Beteiligung aller Betroffenen, im Sinne von Partizipation, die jeweiligen Gesundheitspotenziale zu ermitteln und einen Prozess geplanter organisatorischer Veränderung anzuregen, in Gang zu setzen und zu halten, der über die Schaffung gesundheitsrelevanter Rahmenbedingungen die gesundheitliche Situation aller Mitarbeiter des Betriebes auf Dauer verbessert und des Weiteren die Motivation und Leistungsfähigkeit fördert. Betriebliches Gesundheitsmanagement setzt bei der Analyse und Stärkung der Gesundheitsressourcen und -potenziale der Mitarbeiter an und nimmt damit eine salutogenetische Perspektive ein. Die aktive Mitarbeit der Belegschaft, die als Experten für die Zusammenhänge zwischen Arbeitsbedingungen, Organisation und Gesundheitszustand anzusehen sind, ist ebenso wichtig wie die tatkräftige Unterstützung der Unternehmensleitung, der Führungskräfte und des Personal-/Betriebsrates.
Insbesondere umfasst das betriebliche Gesundheitsmanagement alle Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens am Arbeitsplatz. Dazu gehören die Verbesserung der Arbeitsorganisation, gesundheitsgerechte Arbeitsplatzgestaltung, Förderung einer aktiven Mitarbeiterbeteiligung sowie Maßnahmen zur Personalentwicklung und Angebote zum gesundheitsgerechten Verhalten.
 

Telefon Sie interessieren sich für mein Angebot? Dann rufen Sie mich doch einfach an, um alles Weitere zu besprechen:
0 62 21 / 31 95 29.

Seitenanfang

© FREIRAUM • Insa Röhling • Heidelberg