Freiraum-Logo
Insa Röhling
Gesundheitswissenschaftlerin (BHC)
Dipl. Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin
Dipl. Lauftherapeutin
Nordic Walking Basic Instructor



 


Allgemeines
Laufkurse
Einzelcoaching
Laufen und mehr
Lauftreff
Kontakt
Partner

Interview mit Insa Röhling in der Runner's World

In der Runner's World Ausgabe vom März 2012 erschien ein Interview mit Insa Röhling zum Thema Laufeinsteiger:

Du kannst es!

Das Interview führte Martin Grüning
Foto: Rosa Frank

Text zum Nachlesen


 

Insa Röhling
... bietet in Heidelberg Kurse für Läufer und Läuferinnen jedes Trainings- und Erfahrungsniveaus an, vor allem aber für Einsteiger. Die Lauftherapeutin betreut all ihre Gruppen mit derselben Professionalität. Pulskontrolle ist ein Muss. Lachend kommentierte dies einmal einer ihrer Neulinge: "Ich fühle mich wie auf der Intensivstation!"
 
Wie motivieren Sie Ihre Läuferinnen auch bei schlechtem Wetter zum Laufen?
Mein Motto: Gelaufen wird bei jedem Wetter. Mein Tipp für Laufeinsteiger: Einfach mal ausprobieren! Bei schönem Wetter kann jeder laufen. Bei schlechtem Wetter hat die Natur ihre besonderen Reize: Wind in den Bäumen, Wassertropfen, Regenbogen, Nebel. Das kann erholsamer sein als ein Lauftraining im Sommer.

Wie sieht bei Ihnen ein klassischer Laufeinstiegsplan für die ersten beiden Laufwochen aus?
Ich arbeite mit dem Prinzip der Unterforderung. Es soll von Anfang an Spaß machen. Keiner soll das Gefühl bekommen es nicht zu schaffen oder sich erst überlegen ob er nach einem anstrengenden Arbeitstag zum Treff kommt oder nicht. Entscheidend ist die Ausgangssituation der Kursteilnehmer. Zu mir kommen überwiegend Menschen, die schon länger keinen Sport gemacht haben und sich als absolut unfit bezeichnen. Mein typischer Plan sieht so aus:
1. Woche: 7x 1 Minute laufen, 2 Minuten gehen, 2. Woche: 10x 1 Minute laufen, 1 Minute gehen. Ziel des Anfängerkurses ist es nach zwölf Wochen 33 Minuten am Stück zu laufen.

Achten Sie bei Laufeinsteigern auch auf den Laufstil?
Der Laufstil ist etwas sehr Individuelles, darum korrigiere ich ihn nur, wenn auf Dauer gesundheitliche Probleme entstehen können, etwa durch das Schwingen der Arme vorm Körper oder extremes Abknicken in der Hüfte.

Haben Sie schon Menschen vom Laufen abgeraten?
So gut wie nie. Bei extremen Übergewicht würde ich aber zunächst zu anderen Sportarten wie Walking, Nordic Walking, Schwimmen oder Rad fahren raten. Ansonsten bitte ich die Kursteilnehmer vor Beginn des Kurses einen Check-up beim Arzt machen zu lassen um Vorerkrankungen wie Bluthochdruck oder Schilddrüsenüberfunktion festzustellen.

Was war Ihr größter "Erfolg" als Lauftrainerin?
Den gibt es nicht, nur viele kleine Erfolge:
wenn ich wieder mal eine Gruppe komplett bis zum Kursziel geführt habe und die Freude und den Stolz der TeilnehmerInnen erlebe, es geschafft zu haben.
Wenn eine Anfängerin trotz zweiwöchiger Krankheit mithalten kann, weil die Gruppe aus Rücksicht auf sie etwas langsamer läuft und sich alle zusammen freuen.
Wenn sich ehemalige Kursteilnehmerinnen auch noch nach Jahren regelmäßig zum Laufen treffen.
Wenn sich Kursteilnehmer jedes Jahr aufs Neue für den Vorbereitungskurs auf den Heidelberger Halbmarathon anmelden und mit Freude ins Ziel laufen.
 

Seitenanfang
Die Heidelberger Fotografin Rosa Frank bei der Arbeit:

www.Rosa-Frank.com
Seitenanfang
© FREIRAUM • Insa Röhling • Heidelberg