Freiraum-Logo
Insa Röhling
Gesundheitswissenschaftlerin (BHC)
Dipl. Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin
Dipl. Lauftherapeutin
Nordic Walking Basic Instructor

Allgemeine Informationen


Gesundheitsmanagement


Lauftraining

 


Allgemeines
Laufkurse
Einzelcoaching
Laufen und mehr
Lauftreff
Kontakt
Partner

 Kräftigungsübungen

Laufen ist ein gesunder Sport. Aber warum stellen sich dann doch bei vielen Läufern Beschwerden/Verletzungen ein?

Ursache kann eine Überforderung (zu viel, zu schnell) sein, die häufig einhergeht mit einer schwachen Muskulatur bzw. so genannten Dysbalancen. Mit Dysbalancen ist ein Ungleichgewicht gemeint zwischen Muskelgruppen. Um Dysbalancen vorzubeugen bzw. zu behandeln ist das Dehnen der jeweils stärkeren und häufig verkürzten Muskelgruppe und das Kräftigen des schwächeren Gegenspielers notwendig. So ist z.B. bei vielen Läufern die rückwärtige Oberschenkelmuskulatur im Vergleich zur vorderen Oberschenkelmuskulatur sehr viel schwächer ausgebildet.
Eine Untersuchung des Bewegungsapparates bei einer Orthopädin / einem Orthopäden bzw. einer Physiotherapeutin / einem Physiotherapeuten, ist hilfreich für die Feststellung der individuellen Situation und der Auswahl geeigneter Übungen.

Läufer brauchen ein gewisses Maß an Muskelkraft, um die muskuläre Belastung des Laufens abzufangen. Somit beugen Kräftigungsübungen Verletzungen vor und verbessern ebenfalls den Laufstil.
Das Kräftigungstraining, dass speziell die Kraftausdauer des Läufers verbessern soll, kann in einem Fitness-Studio durchgeführt werden, muss aber nicht. Es sind keine speziellen Geräte erforderlich. Das eigene Körpergewicht reicht für das Training völlig aus. Wer möchte kann auch einfache Hilfsmittel, wie z.B. das Theraband, verwenden.

Kräftigungsübungen

Seitenanfang

© FREIRAUM • Insa Röhling • Heidelberg